Aktuelles von den Herren



FC Römerstein - FC Sonnenbühl 6:4

Am 8. Spieltag empfängt der FC Römerstein die Gäste vom FC Sonnenbühl. Die Römersteiner starteten sensationell ins Spiel und gingen durch Kächele in der 4. Minute und durch Liotti in der 8. Minute und 17. Minute mit 3:0 in Führung. Die Sonnenbühler waren sichtlich geschockt, konnten aber durch Dreher in der 23. Minute den Anschlusstreffer erzielen und wieder Hoffnung schöpfen. Tatsächlich konnten sie direkt im Anschluss das 3:2 durch König in der 26. Spielminute erzielen. Mit den fünf erzielten Tore gingen die Mannschaften in die Halbzeit. Allerdings gestaltete sich die zweite Halbzeit nicht weniger Ereignisreich. Elting konnte in der 61. Spielminute tatsächlich den Ausgleich zum 3:3 nach dem 3:0 Rückstand erzielen. Danach fand der FC Römerstein wieder in die Spur und so schoss Liotti mit seinem dritten Tor des Nachmittags, in der 65. Spielminute den 4:3 Führungstreffer. Reutlinger und Bunjaku konnten in der 70. und 82. Spielminute die Führung zum 6:3 vergrößern. Die Sonnenbühler kamen allerdings wieder zurück und erzielten durch Sauer das 6:4 in der 83. Minute. So musste sich der FC Römerstein trotz zwei hoher Führungen letztlich zum Sieg zittern.


FC Römerstein - TSV Wittlingen 2:1

Zum Saisonauftakt der Kreisliga A empfing der FC Römerstein direkt den TSV Wittlingen zum ersten Albderby. Die Wittlinger kamen besser ins Spiel und hatten durch ihre gefährlichen langen Bälle erste Torchancen. Mit dem 1:0 durch Ruess belohnten sie sich auch für die starke Anfangsphase. Danach kam auch die Heimmannschaft besser ins Spiel und konnte durch einen Foulelfmeter das 1:1 durch Liotti erzielen. Mit diesem Ergebnis gingen die Mannschaften in die Pause. Die zweite Halbzeit startete mit einer gelb-roten Karte für die Gastmannschaft. Danach hatte die Heimmannschaft aus Römerstein das Spiel im Griff und so war es eine Frage der Zeit bis Bunjaku dann schließlich das 2:1 erzielen konnte. Dies war zeitgleich auch der Endstand. Die Gastmannschaft hatte zwar noch Torchancen nach Standardsituationen, welche der FC Römerstein jedoch alle erfolgreich verteidigen konnte. Schlussendlich konnte der FC Römerstein den verdienten Derbysieger einfahren.


1. FC Heidenheim am 19.06. in Donnstetten!


Jimmy Hartwig in Donnstetten


FC Römerstein - TSV Holzelfingen 4:2

Der FC Römerstein empfängt den TSV Holzelfingen zum zweiten Heimspiel in Folge. Die Römersteiner waren von Anfang an gut im Spiel und konnten in der 13. Spielminute durch Kächele in Führung gehen. In der 22. Spielminute konnte Kächele per Strafstoß das 2:0 erzielen. Die Römersteiner hatten weitere gute Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Somit ging es mit dem 2:0 in die Halbzeit. Die Holzelfinger kamen gut aus der Halbzeit raus und die Römersteiner waren nachlässig. So konnte Schnitzer direkt in der 49. Spielminute den 2:1 Anschlusstreffer erzielen. Nach dem Anschlusstreffer machte die Auswärtsmannschaft weiter Druck konnte den Ausgleich allerdings nicht erzielen. So konnte Liotti in der 60. Spielminute das 3:1 erzielen. Danach war es wieder ein offener Schlagabtausch, die Holzelfinger konnten in der 70. Minute durch Werz wieder den Anschlusstreffer erzielen. Die restlichen Minuten waren ein Kampf gegen den Ausgleichstreffer, bis Liotti in der 90. Minute die Entscheidung zum 4:2 erzielen konnte. Somit konnten sich die Römersteiner die wichtigen 3 Punkte gegen den Tabellennachbarn sichern und den Blick jetzt nach oben richten.


FC Römerstein - SV Hülben 1:2

Der FC Römerstein empfing den SV Hülben bei schönem Fußballwetter. Die Hülbener gingen nach einem Konter in der 12. Spielminute in Führung. Kurze Zeit später konnte Lars Junge einen Elfmeter parieren und die Römersteiner im Spiel halten. Die Hülbener machten weiter Druck und kamen zu einigen Torchancen, jedoch gab es kein Vorbeikommen an dem Römersteiner Torhüter der der beste Mann auf dem Platz war. In der 70. Spielminute wurde Farmakoski mit gelb-rot vom Platz gestellt. In Unterzahl konnte Kächele in der 82. Minute per Elfmeter ausgleichen. Direkt im Gegenzug gab es Elfmeter für die Hülbener und eine Rote Karte nach Notbremse für Wehrenbrecht. Delimar verwandelte in der 85. Minute.

Anschließend gab es den dritten Platzverweis gegen Liotti. Mit 8 Mann bekamen die Römersteiner gegen 11 Leute tatsächlich nochmal die Chance zum Ausgleich per Elfmeter. Kächele schoss den Elfmeter an den Pfosten und verwandelte den Abpraller danach zum vermeintlichen 2:2. Da dies allerdings regelwidrig ist wurde die Aktion abgepfiffen und somit endete das kuriose Spiel mit 1:2.


SV Würtingen - FC Römerstein 6:3

Am letzten Vorrundenspieltag konnte die 1. Mannschaft Ihren Lauf nicht vorsetzen und musste den Heimweg mit einer herben Niederlage antreten. Bereits nach einer halben Stunde war die Partie so gut wie entschieden, der Würtinger März sorgte mit 4 Treffern für die komfortable Würtinger Führung. Mit zwei schnellen Toren von Enzo und Carlo Liotti keimte kurzfristig wieder Hoffnung auf. Beim Stand von 4:2 wurden die Seiten gewechselt. Der FC drückte nun auf den Anschlusstreffer, der leider nicht fallen sollte. Besser machte es wiederum März, der mit seinem fünften Treffer nach einem Konter zum 5:2 traf. Praktisch im Gegenzug machte Mathis Kächele per Kopf den 5:3 Anschlusstreffer. Kurz vor Ende der Partie war es wiederum März der mit seinem sechsten Treffer den Endstand herstellte. Nach dieser in vielen Belangen schlechten Mannschaftsleistung, muss am Sonntag eine enorme Leistungssteigerung her.

 

Es spielten:

Lars Junge, Daniel Bächle (63. Kevin Bluck), Bernd Haas (46. Philipp Schöll), Michael Kleih, Marco Farmakoski (36. Florian Füllemann), Tobias Wehrenbrecht, Daniel Hüttenberger, Carlo Liotti, Mathis Kächele, Enzo Liotti, Valon Bunjaku


FC Römerstein I - FC Engstingen II 2:1

Am 14. Spieltag war der FC Engstingen || beim FC Römerstein zu Gast. Beide Mannschaften waren gut im Spiel und kamen zu ersten Torchancen. Die erste Halbzeit endete jedoch torlos. In der zweiten Halbzeit konnte Valon Bunjaku dann das verdiente 1:0 in der 50. Spielminute, nach Vorarbeit von Enzo Liotti erzielen. Nur wenige Zeit später in der 58. Spielminute fiel das 2:0 für die Römersteiner. Wieder konnte Valon Bunjaku die Vorlage von Enzo Liotti nutzen und erzielte den vielumjubelten 2:0 Führungstreffer. Nach diesem Treffer ruhten sich die Römersteiner zu sehr auf der Führung aus, wodurch die Engstinger besser im Spiel waren und zu gefährlichen Torchancen kamen. In der 65. Spielminute folgte daraufhin der 2:1 Anschlusstreffer durch Barho. Die Römersteiner konnten die Führung gemeinsam über die Zeit bringen und sich den verdienten Heimsieg sichern.

 

Es spielten:

Robby Bröckel, Tobias Wehrenbrecht, Michael Kleih, Daniel Hüttenberger (46. Sebastian König), Benjamin Vukoja, Mathis Kächele (90. Kevin Schmohl), Enzo Liotti, Marlon Reutlinger (74. Kevin Bluck), Bernd Haas, Daniel Bächle, Valon Bunjaku (85. Jannik Bröckel)


FC Römerstein II - SV Apfelstetten 4:0

Beim letzten Spiel des Jahres 2021 sprang nah zwei Niederlagen, wieder einmal ein hochverdienter Heimsieg auf Wachter heraus. Bereits nach 8 Minuten konnte Jannik Bröckel das 1:0 erzielen. Zwei Minuten später machte Jannik Bröckel seinen Doppelpack perfekt und erzielte den 2:0 Führungstreffer. Die sichtlich geschockten Apfelstetter bekamen in der 15 Minute einen Foulelfmeter zugesprochen, diesen parierte der gutaufgelegte Lars Junge souverän. Danach ging es wieder Richtung Apfelstetter-Tor, bereits in der 20. Minute sorgte Julian Wörz mit dem 3:0 Führungstreffer quasi für die Vorentscheidung. Noch vor der 30. Minute stellte Stefan Schmutz den 4:0 Endstand her. In der zweiten Halbzeit ist noch zu erwähnen, dass ein weiterer Elfmeter durch die Apfelstetter nicht verwandelt wurde.

Somit überwintert unsere 2. Mannschaft in der mit ersten Mannschaften gespickten Kreisliga B1, auf einem guten 5. Tabellenplatz.

 

Es spielten:

Lars Junge, Leon Bächle, David Zeller (46. Tobias Schneider), Tobias Schlotterbeck, Julian Duckek, Kevin Schmohl, Dustin Renz (65. Fabian Länge), Jannik Bröckel, Stefan Schmutz, Kevin Bluck, Julian Wörz

 


SV Zainingen I - FC Römerstein I 2:2

Beim langersehnten Römersteinderby konnte mit toller Moral ein Punkt mit nach Hause genommen werden. Aufgrund der letzten 30 Minuten ist dies auch völlig verdient. Zainingen ging durch einen Strafstoßtreffer durch Lamparter mit 1:0 in Führung. In Hälfte 2 reichte ein Eckball für die 2:0 Führung durch Wörz. Nach dem berechtigten Platzverweis für den Zaininger Grübel kippte die Partie in Richtung Römerstein. So war es Carlo Liotti, mit einem sehenswerten Freistoß, der den 2:1 Anschlußtreffer markierte. Kurze Zeit später umkurvte Benjamin Vukoja die komplette Zaininger Hintermannschaft und bereitete mustergültig für Mathis Kächele vor. Für Mathis war der 2:2 Ausgleichstreffer, bereits sein 11. Saisontor. In der Nachspielzeit hatte Valon Bunjaku noch die Riesenchance zum Siegtreffer, der Zaininger Torhüter parierte jedoch seinen Schuß. So blieb es bei der leistungsgerechten Punkteteilung.

 

Es spielten:

Dennis Bleher, Tobias Wehrenbrecht (45. Pascal Hummel, 55. Marco Farmakoski), Michael Kleih, Daniel Hüttenberger (62. Valon Bunjaku), Benjamin Vukoja, Mathis Kächele, Enzo Liotti, Carlo Liotti, Florian Füllemann, Marlon Reutlinger, Philipp Schöll (80. Bernd Haas)