Aktuelles von den Herren



FC Römerstein I - SV Auingen 2:4

Bei schönem Fußballwetter trifft der FC Römerstein 05 zu Hause auf den SV Auingen. Die Römersteiner konnten die Serie von sechs ungeschlagenen Spielen in Folge nicht fortsetzen. Nach starkem Beginn konnte der treffsichere Stürmer Kächele das 1:0 markieren. Danach waren die Auinger besser im Spiel und konnten ihre Paradedisziplin, die Standardsituationen, besser ins Spiel einbringen. Ein schwach verteidigter Eckball sorgte für das 1:1. Ein gut ausgespielter Konter sorgte für das 1:2 für die Auinger. Danach konnten die Auinger noch das 1:3 erzielen, natürlich nach einem Freistoß. Kurz vor der Halbzeit sorgte Liotti mit dem 2:3 Anschlusstreffer für Hoffnung aus Sicht der Römersteiner. Direkt nach der Halbzeit bremste das 2:4 die Euphorie. Selbstverständlich wieder nach einem Eckball und dem daraus entstehendem Elfmeter. Die Römersteiner waren zwar kämpferisch gut im Spiel, jedoch fiel kein weiterer Treffer in diesem Spiel.


FC Römerstein I - TSG Münsingen 3:2

Der FC Römerstein hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile ließ aber große Chancen durch seinen Youngstar Mathis Kächele liegen. Besser machten es die Gäste aus Münsingen, die dank eines Doppelpacks von Kücükyarma mit einer 2:0-Führung in die Pause gehen.

In Durchgang zwei drehte der FC Römerstein dann auf und erzielte kurz nach Wiederanpfiff durch Mathis Kächele den 1:2-Anschlusstreffer (47.). Rund fünf Minuten später stellte Kächele den 2:2-Ausgleich her (52.). Kächele avancierte endgültig zum Matchwinner, als er in der 80. Minute einen Elfmeter zum 3:2-Siegtreffer für den FCR verwandelte.

Es spielten:

Bröckel Robby, Kleih Michael, Wörz Fabian (46. Farmakoski Marco), Füllemann Florian, Bächle Daniel, Bunjaku Valon (70. Hüttenberger Daniel), Reutlinger Marlon, Schöll Philipp, Bluck Kevin, Ruopp Simon (89. Bächle Leon), Kächele Mathis (90. Schmohl Kevin)


FC Römerstein II - TSG Münsingen II 3:2

Die TSG Münsingen || erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Andreas Schumacher traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Der Tabellenletzte nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Andreas Krug schoss den FCR in der 48. Minute das erste Tor. Für die 2:1-Führung für die TSG Münsingen || war wieder Andreas Schumacher in der 64. Minute verantwortlich. Wer glaubte, der FCR sei geschockt, irrte. Jannik Bröckel machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich per sehenswertem Kopfballtreffer perfekt (70. Minute). Kurz vor Ulitmo war noch Marco Laasch zur Stelle und zeichnete sich für den Siegtreffer verantwortlich. Für den A-Jugendlichen Marco war es das erste Tor im ersten Spiel für die Aktiven.
Es spielten:
Junge Lars, Bächle Leon, Götz Moritz (46. Renz Dustin), Schlotterbeck Tobias, Schneider Tobias (77. Duckek Julian), Müller Mathias, Kurz Sven (61. Schmutz Stefan), Länge Fabian, Krug Andreas, Bröckel Jannik, Laasch Marco.


FC Römerstein I - TSV Pfronstetten 2:2

Bei herrlichem Fußballwetter kam es auf Wachter zum Duell zwischen dem FC Römerstein und TSV Pfronstetten. Gleich in den Anfangsminuten zeigte der FC Römerstein Stärke. Durch einen Ballgewinn kam Michael Kleih zum Schuss und verwandelte zum 1:0.Nach erneutem Ballgewinn von Mathis Kächele, konnte Enzo Liotti die starke Anfangsphase des FC Römerstein nutzen und verwandelte zum 2:0. Im weiteren Spielverlauf kam der TSV Pfronstetten besser ins Spiel und konnte in der 27. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen. Der weitere Spielverlauf gestaltete sich sehr ausgeglichen mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. In der 66. Spielminute gleicht der TSV Pfronstetten durch ein unglückliches Eigentor zum 2:2 Endstand aus.


FC Römerstein II - WSV Mehrstetten 2:4

Bei Dauerregen auf Wachter traf die zweite Mannschaft des FC Römerstein auf die Favorisierten Gäste aus Mehrstetten. Bereits nach 5 Minuten konnten die Hausherren durch einen direkten Freistoß von Valon Bunjaku mit 1:0 in Führung gehen. Im Anschluss wurden die Gäste Stärke und konnten noch vor der Halbzeit durch einen Doppelpack von Raphael Lange 2:1 in Führung gehen. Nach dem Pausenpfiff gelang es Tobias Lange das 3:1 für den WSV zu erzielen. Kurze Zeit später konnte Marcel Schrade auf 4:1 erhöhen. Der Anschluss Treffer in der 81 Minute durch Andreas Krug kam jedoch zu Spät und somit ging der WSV verdient als Sieger vom Platz.

 


Hygienekonzept

Endlich kann unter Einhaltung der Corona-Hygienemaßnahmen der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden. Bitte dazu unser Hygienekonzept beachten (Aktualisierte Version Stand: 15.06.21)

Download
Hygienekozept
02_Hygienekonzept_FCR 05_Stand_15.6.2021
Adobe Acrobat Dokument 526.3 KB

Trainer-Duo übernimmt in Römerstein

Kreisliga A1 Alb: FC Römerstein 05 startet mit neuem Trainer-Duo in die neue Saison 2021/22! Adamski kommt für die Offensive!

Die Verantwortlichen des FC Römersteins 05 waren in der aktuellen Coronazwangspause nicht untätig und haben frühzeitig die Weichen für die kommende Saison gestellt.

Simon Ruopp und Emir Satorovic übernehmen als Cheftrainer ab der neuen Saison 2021/22 den Münsinger A-Ligisten FC Römerstein 05. Derian Adamski verstärkt die Offensiv-Abteilung des FCR.

Ruopp wie auch Satorovic können auf eine beachtliche Laufbahn als Spieler und Trainer zurückblicken. Simon Ruopp wird nicht nur Kommandos von außen geben, sondern auch selbst auf dem Spielfeld stehen und als spielender Trainer fungieren. Als aktiver Spieler war Ruopp unter anderem beim SSV Ulm in der Oberliga, in Tannhausen in der Landesliga und in Au in der Verbandsliga unter Vertrag. Als Trainer leitete er auch den SV Westerheim, den SV Zainingen und zuletzt den SV Feldstetten. Emir Satorovic wird als gleichberechtigter Cheftrainer an der Linie stehen und wird nun seine Erfahrungen, die er in der vergangenen Zeit als Trainer beim TSV Dettingen Erms und beim FV Bad Urach in der Bezirksliga gesammelt hat, in den aktiven Spiel- und Trainingsbetrieb beim FC Römerstein einbringen. Das neue Trainer-Duo kennt sich gut und schätzt sich gegenseitig. Sie haben bereits in der Vergangenheit gemeinsam sehr erfolgreich den SV Westerheim geleitet.

Adamski kann ebenfalls auf eine erfolgreiche Spielerkarriere zurückblicken. Der 28-jährige Stürmer spielte beim SV Zainingen in der Bezirksliga und in der vergangenen Saison beim SV Feldstetten.

Die Vorstandschaft um Markus Flohr und Phillip Schöll, die Abteilungsleiter Michael Hettich und Roman Eberle und vor allem die Mannschaft hoffen, dass bald wieder Fußball gespielt werden kann und freuen sich auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir bedanken uns bei unserem bisherigen Chef-Trainer Harald Wolter für sein Engagement und seinen Einsatz in der zurückliegenden Zeit und wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.


FC Römerstein I - SGM Münsingen 2:1

An einem regnerischen Sonntag war die TSG Münsingen beim FC Römerstein zu Gast. Bereits in der 6. Spielminute konnte Sebastian König das 1:0 für den FC Römerstein per Traumtor aus 30 Metern erzielen. Nach dem Führungstreffer kamen beide Mannschaften gleichermaßen zu Chancen, aus denen jedoch kein weiterer Treffer resultierte. Nach der Halbzeitpause übten die Münsinger Druck aufs Römersteiner Tor aus, bis eine Unachtsamkeit in der 68. Minute zu einem Elfmeter führte. Der Römersteiner Torhüter Robby Bröckel konnte diesen jedoch entscheidend an den Pfosten abfälschen. Direkt im Gegenzug in der 70. Spielminute, konnte Tobias Hummel aus der Münsinger Druckphase heraus, das wichtige 2:0 für die Römersteiner erzielen. Ab diesem Zeitpunkt konzentrierte sich die Heimmannschaft nur noch auf die Defensive, was in der 81. Minute zum 2:1 Anschlusstreffer der Münsinger durch Tutku Kücükyarma führte. Trotzdem konnten die Römersteiner die knappe Führung aber bis zum Abpfiff verteidigen. Das unschöne Ende des Spiels waren zwei rote Karten in der 90. Spielminute, nach Rudelbildung beider Mannschaften. Insgesamt konnte sich der FC Römerstein den wichtigen Sieg, verdienter Maßen erkämpfen.

 


FC Römerstein I - SGM Steinhilben/Trochtelfingen 2:5

Am 6. Spieltag empfängt der FC Römerstein die SGM Steinhilben/Trochtelfingen. Das Spiel beginnt mit einem ausgeglichenen Schlagabtausch. Beide Mannschaften haben erste Chancen, welche aber nicht genutzt werden. In der 28. Minute nutzte Timo Genkinger einen Fehler im Spielaufbau und verwandelte den Konter zum 0:1. Nach dem Rückstand kamen die Römersteiner besser ins Spiel und waren 20 Minuten lang die bessere Mannschaft. Kurz vor der Halbzeit konnte Sebastian König dann zum 1:1 ausgleichen.

Sebastian Kaufmann stoppte den Römersteiner Aufschwung direkt nach der Halbzeit mit dem 1:2 Führungstreffer nach Eckball in der 47. Minute. Danach war die Gastmannschaft die restliche zweite Halbzeit überlegen. In der 55. Minute verwandelte Kilian Uhland zum 1:3. Das 1:4 erzielte Pascal Geiselhardt in der 67. Minute. In der 69. Minute köpfte Daniel Hüttenberger den Anschlusstreffer zum 2:4. Den Schlusspunkt setzte erneut Pascal Geiselhardt in der 90. Minute. Insgesamt ein verdienter Sieg für die Gastmannschaft.

 

FCR: Robby Bröckel, Pascal Hummel, Fabian Wörz, Sebastian König (81. Patrick Bluck), Michael Kleih, Daniel Hüttenberger, Valon Bunjaku, Daniel Bächle (73. Mathis Kächele), Marco Farmakoski (46. Jannik Bröckel), Tobias Wehrenbrecht, Florian Füllemann

 


FC Römerstein I - TSV Pfronstetten 7:1

Bei bestem Fussballwetter empfängt der FC Römerstein den direkten Konkurrenten aus Pfronstetten. Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften, spielte sich die Heimelf in der gegnerischen Hälfte fest. Bereits nach 10 Minuten konnte Daniel Hüttenberger eine Unachtsamkeit der Pfronstetter Defensive ausnutzen und eröffnete das Römersteiner Offensivfeuerwerk zum 1:0. Nur 6 Minuten später krähte der Hahn wieder auf Wachter und Tim Hahn erzielte das viel umjubelte 2:0. In der 35 Spielminute wurde Tobias Hummel mustergültig von Pascal Hummel in Szene gesetzt und versenkte zum 3:0. Bereits 2 Minuten später erzielte besagter Pascal Hummel das vermeintliche vorentscheidende 4:0. Doch noch vor der Pause konnte Florian Mack nach schöner Einzelaktion auf 4:1 verkürzen, wodurch die Gäste nochmal Aufwind verspürten. Es dauerte bis zur 61 Minute ehe Daniel Hüttenberger per Strafstoß das 5:1 erzielte und das letzte Aufbäumen des Gegners im Keim erstickte. Topjoker Jannik Bröckel markierte in der 83 Minute nach perfekter Ballannahme den sehenswerten 6:1 Treffer per strammen Vollspannschuss. Den Schlusspunkt setzt erneut der überragende Daniel Hüttenberger und krönte damit seine starke Leistung mit seinem dritten Tor zum Hattrick.

 

FCR: Dennis Bleher (46. Robby Bröckel), Pascal Hummel, Fabian Wörz, Sebastian König (64. Jannik Bröckel), Michael Kleih, Philipp Schöll, Daniel Hüttenberger, Tobias Hummel (83. Julian Wörz), Tim Hahn (23. Daniel Bächle), Tobias Wehrenbrecht, Florian Füllemann