News


FC Römerstein-SKV Eningen Frauen 4:0

Bei wunderschönem Fußballwetter holten die Römersteinerinnen am Sonntag einen nie gefährdeten 4:0-Sieg.

Die Hausherrinnen gingen von Beginn an motiviert zu Werke und erspielten sich einige Chancen, aber belohnten sich nicht für ihre Mühe. Besser machte es Annika Kirsamer in der 39. Minute, die das lang ersehnte 1:0 erzielte. Nach dem Pausentee kamen die Eninger auch zwei Mal gefährlich vors Tor , scheiterten aber knapp. Spielerisch sah es in der zweiten Halbzeit nicht mehr ganz so gut aus, und so dauerte es bis zur 60. Minute als Sarah Schmid mit einem sehenswerten Schlenzer in den Winkel traf. Eine Zeigerumdrehung später legte Jana Scheffe gleich das nächste Tor nach. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Franziska Haas, die von der stark aufspielenden Nina Neumair bedient wurde und nur noch einschieben musste.

 

Aufstellung: Wurster, Bauer, Flamm (63.Haas), Neumair, Schmid, Stark (46. Stehle), Scheffe, Rieck, Vöhringer (50. Cinkocki), Pehl, Kirsamer


FC Römerstein-FC Sonnenbühl 1:3

Bei hervorragendem Fußballwetter empfang der FC Römerstein den Fußballklub aus Sonnenbühl. Die Gäste erwischten den besseren Start ins Spiel, so konnten sie bereits in der 1.Minute nach einem Fehlpass der Römersteiner mit 0:1 in Führung gelangen. Danach rappelte sich die Heimelf auf und kam in der 14. Minute durch Kevin Schmohl zum verdienten 1:1 Ausgleich. Danach spielten beide Mannschaften einen engagierten Fußball, jedoch konnte keine den Ball im Tor versenken. Somit ging es mit 1:1 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit ging zunächst mit einem ordentlichen Fußball beider Mannschaften weiter. Gegen Ende der zweiten Halbzeit brach der FC Römerstein allerdings ein, dadurch konnten die Gäste in der 90. Minute mit 1:2 in Führung gehen. Kurz danach, bereits in der Nachspielzeit, verwandelten die Gäste aus Sonnenbühl einen Freistoß im Tor der Römersteiner zum 1:3 Endstand.


FC Römerstein 2 - FC Trailfingen-Seeburg 2:3

Bei herrlichem Fußballwetter auf Wachter gewann der FC Trailfingen-Seeburg gegen den FC Römerstein mit 2:3. Die Hausherren kamen besser ins Spiel. Schon nach sechs Minuten konnte Mario Bleher einen Freistoß direkt verwandeln. Doch bereits kurze Zeit später traf Mert Gökcen zum 1:1 Ausgleich. In der Folge verflachte das Spiel. Somit ging es mit einem Remis in die Halbzeit. Durch schöne vorarbeit von Tobias Meyer besorgte Manuel Hummel die erneute Römersteiner Führung. Die Schlussphase gehörte ganz den Gästen. So waren es Gökcen und Döbler die das Spiel noch drehen konnten.


SV Unterjesingen - FCR Frauen 1:1

Stark ersatzgeschwächt und bei wunderschönem Fußballwetter trafen die Frauen des FC Römerstein auf Unterjesingen auf deren Kunstrasenplatz. Von Anfang an machten die Römersteinerinnen Druck und konnten die Gastgeberinnen gut in deren Hälfte halten. Das erste Tor fiel nach einem Eckball. Nina Neumair hatte den richtigen Riecher und köpfte zum 1:0 ein. Leider blieben weitere Chancen ungenutzt.

Wie es im Fußball so ist: Wenn man vorne die Tore nicht macht, bekommt man sie hinten. So war es auch in der zweiten Halbzeit. Nach vielen kleinen Fouls, die keine waren, rannte Unterjesingen an und schaffte es, in der 79. Minute den 1:1 Ausgleich zu erzielen. Die vorherigen Chancen für Unterjesingen konnte die gut aufgelegte Torhüterin Franziska Haas vereiteln oder rettete der Pfosten. In Summe der beiden Halbzeiten geht diese Punkteteilung in Ordnung.

 

Aufstellung: Haas, Bauer, Kirsamer, Stark, Schmohl, Cinkocki, Stehle, Rieck, Scheffe, Wurster, Neumair (75. Fehervary)


FC Römerstein I - SV Bremelau 1:3

Bei mäßigem Fussballwetter auf Wachter, bekamen die Zuschauer keinen fußballerischen Leckerbissen zu sehen. Von Beginn an waren die Bremelauer aggressiver und bissiger als die Heimmannschaft. In der 19min fand so ein abgefälschter Schuss von Marc Tress den Weg ins Römersteiner Tor. Im Gegenzug scheiterte der agile Jonas Bothar am stark aufgelegten Bremelauer Keeper. Bis zur Halbzeit war die Heimelf nicht in der Lage ihre Angriffe sauber zu Ende zu spielen und so ging es mit 0:1 in die Halbzeit.

Nach dem Pausentee wurde der FCR kalt erwischt als Ralf Tress mit einen schönen Fernschuss das 2:0 erzielte. Erst in der 65min fand der Ball durch einen platzierten Elfmeter durch Kevin Bluck den Weg ins Tor. Doch das Aufbäumen der Römersteiner wurde von Daniel Benz kurz vor Schluss zu nichte gemacht als er einen Freistoß direkt im Tor versenkte.


FC Römerstein II - SGM Hayingen/Ehestetten 1:5

Von Beginn an kamen die Gäste aus Hayingen besser ins Spiel und konnten erste Akzente setzen. Mitte der ersten Halbzeit kämpfte sich die Heimmannschaft in das Spiel und konnte sich ihrer seits einige Chancen herausspielen. Ehe die Hayingen Mannschaft das 1:0 mitten in der römersteiner drang Phase erzielte. Nach dem Seiten Wechsel konnte der FCR durch einen sonntags schuss am Oster Samstag von Mario Bleher ausgleichen. Doch die Gäste blieben die spielbestimmende Mannschaft und konnten nach einem Abschlag das 2:1 erzielen. Danach brach die Heim elf auseinander und die Hayinger konnten in kurzer Folge drei weitere Tore zum 5:1 Endstand erzielen.


FCR Frauen - SV Lautertal 0:3

Stark ersatzgeschwächt traten die Frauen des FC Römerstein im Albderby auf schwer bespielbarem Geläuf gegen die Gäste aus dem Lautertal an. Die erste halbe Stunde brauchten beide Mannschaften, um mit dem lehmigen Hartplatz klarzukommen. Es schien, als kämen die Gäste besser damit zurecht und erzielten auch das 0:1, als zwei Stürmerinnen alleine auf die heimische Torhüterin zuliefen und ihr keine Chance ließen. So ging es mit 0 zu 1 in die Katakomben. Nach dem Pausentee drückte der SV Lautertal weiter und erzielte nach einem Eckball das 0:2. Damit war der Bann gebrochen und die Hoffnung der Römersteinerinnen dahin. Somit war auch das nächste Tor die logische Konsequenz, als wiederum eine Stürmerin des SV Lautertal frei vor der heimischen Torhüterin war und den Ball zum 0:3 Endstand verwandelte. Insgesamt war diese Niederlage verdient und hätte durchaus noch höher ausfallen können.

 

Aufstellung: Haas, Stark, Pehl, Bauer, Vöhringer (46. Fehervary), Cinkocki, Stehle, Kirsamer, Rieck, Schmid, Neumair


FCR Frauen - SGM Bad Saulgau/Renhardsweiler 2:2

Stark ersatzgeschwächt traten die Römersteinerinnen auf ihrem allseits gefürchteten Hartplatz gegen den Tabellenführer aus Saulgau an. Dabei holten sie ein verdientes Unentschieden, was im Nachhinein doch ärgerlich war. Leider musste man in der 6. Minute den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Kaum beeindruckt von dem Überfallfußball der Saulgauerinnen, konnten die Römersteinerinnen in Person von Annika Kirsamer den Spielstand egalisieren (1:1).

Nach dem Pausentee war es Jana Scheffe, die sich ein Herz fasste und den Ball gekonnt im Tor zum 2:1 versenkte. Leider konnten die Römersteinerinnen dieses Ergebnis nicht halten und in der 67. Minute fiel der 2:2 Ausgleich. Römerstein ließ nicht nach und hatte noch 2 Chancen durch Nina Neumair, die einmal ein Wembley-Tor schoss bei welchem der Ball vollständig im Tor war, welches jedoch nicht anerkannt wurde. Zum Zweiten von der gegnerischen Torhüterin unfair von den Beinen geholt wurde, was auch nicht geahndet wurde. So blieb es beim 2:2 nach 90 Minuten.

 

Aufstellung: Haas, Bauer, Armbruster, Neumair, Schmid, Stark, Scheffe (61. Flamm), Rieck (66. Pehl), Schmohl, Vöhringer, Kirsamer