News


FC Römerstein I - WSV Mehrstetten 2:1

Einen Start nach Maß erwischten die Gäste aus Mehrstetten und gingen in der 1. Min. durch M. Buck mit 1:0 in Führung. Nun war auch die Heimelf wach und versuchte den frühen Rückstand gleich wieder auszugleichen. Der WSV war durch Ihre schnellen Stürmer stets brandgefährlich und brachte die Hintermannschaft des FCR ein ums andere Mal in Bedrängnis. Doch in der 20. Min. war es dann aus Sicht der Heimelf endlich soweit. Tim Hahn setzte sich an der Strafraumgrenze durch und erzielte den 1:1 Ausgleich. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Halbzeit.

In Durchgang Zwei war der FCR diesmal von Beginn an hellwach und schnürte die Gäste in deren Hälfte ein. Aber beste Chancen wurden vergeben und so dauerte es bis zur 86. Min. als der eingewechselte Dominik Meyer den Ball schön in den Lauf bekam und eiskalt zum 2:1 für Römerstein einschob. Der FCR brachte das Ergebnis trotz einer fünfminütigen Nachspielzeit sicher nach Hause, und ging somit über das ganze Spiel gesehen verdient als Sieger vom Platz.


FC Römerstein II - SV Zainingen II 1:1

Am Sonntag Mittag kam es zum Derby zwischen der Reservemannschaft aus Zainingen und der vom FC Römerstein. In einer ausgeglichenen Partie erzielten kurz vor der Pause die Zaininger durch einen Kopfballtreffer von P. Wörz nach M. Stickel‘s Flanke den 0:1 Führungstreffer. In der 66. Minute segelte ein Freistoß von David Zeller aus rund 40 Metern an allen vorbei und flog ins lange Eck zum Ausgleich. Dadurch endete dann dieses faire Derby mit dem verdienten Ergebnis 1:1. In den Schlussminuten wurde auf beiden Seiten noch jeweils eine Großchance nicht verwertet.


SGM Fulgenstadt/Herbertingen - FCR Frauen 0:4

Bei wunderschönem Fußballwetter war der FC Römerstein zu Gast beim Tabellenletzten, der SGM Fulgenstadt/Herbertingen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kam der FCR immer besser ins Spiel und erzielte durch Sarah Schmid in der 24. Minute die Führung. Als manch eine bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, erzielte Alexandra Cinkocki, nach einem Freistoß ins Kreuzeck, das 0:2. Nach der Halbzeit waren es wieder die Gäste die das Spiel dominierten. In der 70. Minute war es dann erneut Sarah Schmid, die per Elfmeter die Führung weiter auszubauen konnte. Den Vorsprung von FC Römerstein ließ Bianca Waimer in der 78. Minute auf 4:0 aus Römersteiner Sicht anwachsen. Der FCR ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen SGM Fulgenstadt/Herbertingen einen klaren Sieg.

 

Aufstellung: Haas, Stehle ( 52. Fehleisen), Bauer, Hintz, Rieck, Cinkocki ( 76. Pehl), Schmid, Kächele ( 58. Sempfle), Schmohl, Stark, Waimer


FCR Frauen - TV Derendingen II 3:1

Bei wunderschönem Fußballwetter trafen die FCR-Frauen auf Wachter auf den TV Derendingen II. Nach der Niederlage im Pokalhalbfinale hatten Sie noch einiges gut zu machen. Zunächst sah es für die Gastgeber aber gar nicht gut aus, da die Gäste bereits nach fünf Zeigerumdrehungen die Führung erzielten. Dies war der Weckruf für den FCR. Nach 20 Minuten konnten die Frauen des FCR den 1:1 Ausgleich markieren. Nach schöner Hereingabe von Sarah Schmid gelang es Linda Kächele das Spielgerat über die Linie zu drücken. Danach drehte die Heimmannschaft richtig auf. In der 33. Minute war es Desiree Stark, nach einem Zuckerpass von Fabienne Schmohl, die zum 2:1 Führungstreffer einnetzte. Kurz danach erhöhte Bianca Waimer auf 3:1. Nach der Halbzeit verwaltete der FC Römerstein das Ergebnis. Die verdienten 3 Punkte blieben auf Wachter.

Aufstellung: Haas, Stehle (79. Fehleisen) , Bauer, Hintz (52. Cincocki), Rieck, Schmid, Kächele ( 62. Sempfle), Schmohl, Stark ( 75. Fehervary), Waimer, Flamm


FC Römerstein I - SV Lautertal 3:1

Auf einem schwer bespielbaren Platz in Böhringen und ständig wechselnden Wetterverhältnissen, gewann der FCR gegen den Tabellennachbarn aus dem Lautertal mit 3:1. Von Anfang an übernahm der FC das Spielgeschehen und führte bereits nach 15. Min. durch einen Doppelschlag von König und Bothar mit 2:0. Im weiteren Verlauf war die Heimelf überlegen, konnte aber aus seinen vielen Chancen kein Kapital schlagen. So kam es, das der SV Lautertal in der 40. Min. durch einen berechtigten Foulelfmeter ( ohne Videobeweis ) auf 1:2 durch Glocker verkürzen konnte.

In der 2. Halbzeit war der FC Römerstein gleich hellwach und stellte in der 57. Min. durch Toschütze Tim Hahn den 2-Tore Vorsprung wieder her. Vom SVL kam kaum noch Gegenwehr und die Hausherren hätten das Ergebnis noch höher gestalten können. Am Ende blieb es beim verdienten Sieg des FC Römerstein.


FC Römerstein II - TSG Münsingen 2:2

Am Sonntag Mittag gastierte die TSG aus Münsingen in Böhringen bei der 2. Mannschaft vom FC Römerstein. Nach einer viertel Stunde gingen die Gäste durch Miftaraj mit 0:1 in Führung. Danach kamen die Römersteiner besser ins Spiel und glichen in der Folge nach 36 Minuten durch Marcel Kurz aus. Mit diesem Zwischenresultat ging es in die Halbzeitpause, da die Großchance auf beiden Seiten nicht verwertet wurden. Kurz nach dem Wiederanpfiff war es dann erneut Kurz der die Chance auf den Führungstreffer für die Heimmannschaft auf dem Fuß hatte, doch ein Münsinger Feldspieler klärte auf der Linie. Kurze Zeit später fehlten nur Zentimeter zu einem Kopfball-Eigentor der TSG-Abwehr. In der 70. Minute erzielte dann Keskin nach Parade von Junge mit dem Nachschuss das 1:2. 10 Minuten später schoss Abt durch einen sehenswerten Treffer das 2:2. In der Nachspielzeit hatten die Münsinger noch die große Möglichkeit auf den Siegtreffer, doch der starke FC Torhüter Lars Junge hielt einen Foulelfmeter von Miftaraj. Dadurch endete das Spiel dann mit der verdienten Punkteteilung.


FCR Frauen - SC Blönried 2:1

Bei leicht windigem, aber trotzdem wunderschönem Oster-Fußballwetter empfingen die Frauen des FC Römerstein den SC Blönried auf Wachter zum Nachholspiel.

Mit einem 3er wollten die motivierten Hausherrinnen den Relegationsplatz verlassen. Sie begannen sofort mit Vollgas und belohnten sich gleich in der 2. Spielminute, als sich Bianca Waimer bis zur Grundlinie durchtankte und mustergültig auf Sarah Schmid zurücklegte, welche im zweiten Versuch das Spielgerät im Tor zum viel umjubelten 1:0 unterbrachte.

Danach folgten noch einige Großchancen, welche aber allesamt vergeben wurden. Anschließend kamen die Gäste aus Blönried besser ins Spiel. Kurz vor dem Halbzeitsprudel wurde es dann vor dem FCR-Tor gefährlich, die Situation konnte aber zur Ecke geklärt werden. Aufgrund der gut getretenen Ecke und durch mangelndes Zweikampfverhalten im Kopfball mussten die Römersteinerinnen mit 1:1 in die Katakomben.

Nach dem erneuten Anpfiff hatten sich die frauen des FCR viel vorgenommen und das Spiel fand vermehrt in der Hälfte der Blönrieder statt, aber ohne zählbare Erfolge davonzutragen. Es dauerte bis zur 80. Minute, als sich erneut die gut aufspielende Bianca Weimer durch die Abwehrreihen der Blönrieder tankte und zum vielumjubelten 2:1-Endstand für den FC Römerstein einschob. Somit blieben die 3 Punkte auf Wachter und der Abstiegsrelegationsplatz wurde erfolgreich verlassen.

 

Aufstellung: Haas, Stehle, Bauer, Kirsamer, Schmohl, Schmid, Kächele (57. Cinkocki), Pehl, Waimer (88. Wurster), Stark (74. Diester), Hintz


FC Römerstein I - SGM Oberstetten/Ödenwaldstetten 1:2

Bei sehr guten Platzverhältnissen in Donnstetten erwischten die Gäste den besseren Start.

Sie verschossen zwar in der 5. Min. einen Elfmeter, doch in der 7. Min. war P. Krause zur Stelle und erzielte nach einem Abwehrfehler das 1:0 für die SGM. Der FCR übernahm nach diesem Schock das Spielgeschehen, blieb aber immer an der massiven Gästeabwehr hängen. So blieb es zur Halbzeit  bei der Führung für die Gäste.

In der 2 Halbzeit erwarteten die vielen Zuschauer einen Sturmlauf der Heimelf auf das Gästetor, doch es kam ganz bitter für den FCR, denn mit ihrer zweiten Chance erzielten die Gäste das 2:0 durch P. Held in der 47. Min. Nun wurde es etwas hektisch, und der Schiedsrichter hatte alle Hände voll zu tun. Doch der Gast spielte clever mit der Führung im Rücken aus einer sicheren Abwehr heraus und ließ kaum Chancen der Heimelf zu. Nur P. Bluck kam mit einem Distanzschuss durch und verkürzte in der 70. Min. auf 1:2. Doch das ganze anrennen des FCR half am Ende nichts mehr, und so blieb es beim schmeichelhaften Sieg für die Gäste.