Aktuelles von den Frauen


SG Griesingen - FCR Frauen 1:1

Hochmotiviert starteten die Frauen des FC Römerstein in die Partie gegen die SG Griesingen. Die ersten 20 Minuten dominierten die Gäste das Spiel und so war es in der 20. Minute Jana Scheffe die den Ball nach schöner Hereingabe von Bianca Waimer im Tor unterbringen konnte. Doch wiederveinmal hielt die Freude nicht lange und man musste nur sieben Zeigerumdrehungen später nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft den Ausgleich hinnehmen. Danach plätscherte die Partie dahin und keine Mannschaft konnte mehr etwas Zählbares verbuchen.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern dann ein ähnliches Bild: Ein, zwei schöne Spielzüge auf beiden Seiten, jedoch ohne die nötige Durchschlagskraft. So blieb es am Ende bei einem leistungsgerechten, aber enttäuschenden 1:1 Unentschieden. Die Frauenmannschaft beendet die Hinrunde mit 4 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz, der im Moment die Relegation bedeuten würde.

 

FCR:  Nicole Wurster, Jana Hintz, Janina Bauer (81. Laura Sempfle), Michelle Fehervary (89. Laura Wack), Lisa Stehle (46. Kathrin Pehl), Fabienne Schmohl, Annika Kirsamer, Sarah Schmid, Vanessa Rieck, Bianca Waimer, Jana Scheffe

 

Vorschau: Am Sonntag, den 02.12.18 wird bereits das erste Rückrundenspiel gegen den SC Blönried gespielt. Anstoß ist um 11 Uhr auf Wachter.


FCR Frauen - SV Oberndorf 1:2

Leider nichts zu holen gab es gestern beim Heimspiel auf Wachter für die Frauen des FC Römerstein. In der ersten Halbzeit bot sich den Zuschauern eine ausgeglichene Partie. Effizienter zeigten sich allerdings die Gäste, als sie schon in der 9. Min in Führung gehen konnten. Kurz vor der Halbzeit gelang es dann den Gastgebern durch einen sehenswerten Freistoß von Vanessa Rieck auszugleichen. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Hochmotiviert ging der FCR in die zweite Halbzeit. Doch kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit ging der SV Oberndorf erneut in Führung .Trotz des Rückstandes hielt die Heimmannschaft dagegen und spielte weiterhin nach vorne. Die Gäste verteidigten mit allem was sie hatten und das zahlte sich am Ende leider aus auch wenn eine Punkteteilung sicherlich auch in Ordnung gegangen wäre.

 

FCR: Franziska Haas, Jana Hintz, Janina Bauer (65. Laura Wack (77. Michelle Fehervary), Lisa Stehle, Fabienne Schmohl, Annika Kirsamer, Sarah Schmid, Linda Kächele, Desiree Stark (77. Laura Sempfle), Vanessa Rieck, Bianca Waimer

 

Vorschau: Am 24.11.18 geht es im nächsten Kellerduell gegen die SG Griesingen. Anstoß ist um 17 Uhr.


TV Derendingen II - FCR Frauen 6:0

Bei stürmischen Wetter musste die Frauenmannschaft von der Alb am Sonntag ins Tal reisen. Dort setzte sich die Negativserie leider fort. Nach nur 10. Min gingen die Gastgeber mit einem sehenswerten Lupfer mit 1:0 in Führung. Die Gäste konnten sich bis zum Pausentee trotz einiger guter Spielzüge, keine zwingenden Chancen mehr erarbeiten. Nach der Pause kam der FCR zunächst besser ins Spiel, aber das änderte sich in 56. Min schlagartig. Dort gelang es den Gastgeber den Vorsprung auszubauen. Nach diesem Treffer ist die Mannschaft des FCR eingebrochen und nahm  nicht mehr am Spielgeschehen Teil. Die Gastgeberinnen spielten befreit aus und so endete das Spiel auch in der Höhe verdient mit 6:0.

 

Aufstellung: Nicole Wurster, Jana Hintz, Janina Bauer (85. Julia Fehervary), Lisa Stehle (77. Lisa-Marie Stepper), Fabienne Schmohl, Annika Kirsamer (65. Michelle Fehervary), Sarah Schmid, Linda Kächele (61. Desiree Stark), Jana Scheffe, Vanessa Rieck, Bianca Waimer

 

Vorschau: Am 04.11.18 geht es um 11 Uhr im Kellerduell gegen die ebenfalls punktlose SGM Fulgenstadt/Herbrechtingen


SV Oberndorf - FCR Frauen 2:3

Im Viertelfinale des Bezirkspokal Alb traf die Mannschaft von Benny Loser und Tobias Röhm auswärts auf den SV Oberndorf. Die Heimmannschaft startete zunächst besser ins Spiel als der FCR. In der 20 Min als die Gäste gerade noch in der Findungsphase waren, nutze die Heimmannschaft einen Konter aus abseitsverdächtiger Position zum 1:0. Nach dem Tor kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel. Nach siebenundzwanzig Zeigerumdrehungen erhöhten Sie den Spielstand auf 2:0 und so ging es auch zum Pausentee.

Nach der Pause kam der FCR immer besser ins Spiel und hatte mehr Spielanteile. In der 61 min bekamen die Gäste, wegen gefährlichem Spiel einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Vom Punkt verwandelte Lena Armbruster solide. Genau 10 min später konnte Annika Kirsamer mit einen Fernschuss ausgleichen. Es war alles wieder offen und der psychologische Vorteil lag nun bei den Gästen. Das 2:3 fiel durch Sarah Schmid, die sich nach einem schönen Spielzug stark auf der rechten Seite durchsetzen konnte und das Runde nur noch ins Eckige einnetzen musste. Zur Begeisterung des FCR gelang es Ihr, den Ball eiskalt an dem gegnerischen Torwart vorbeizuschieben. Die Partie blieb bis zum Schlusspfiff hart umgekämpft. Zu hart eingestiegen war dabei eine Spielerin des FCR und wurde mit der Ampelkarte zum Duschen geschickt. Aber auch zu zehnt konnten die Römersteinerinnen sich durchsetzen. Mit dem Schlusspfiff standen die Damen des FCR im Halbfinale.

 

Aufstellung: Wurster, Hintz, Bauer, Stehle (50.min Wack, 60. min Fehervary), Schmohl (50.min Stark), Kirsamer, Schmid, Pehl, Armbruster, Rieck, Waimer


FCR Frauen - SV Unterjesingen 1:5

Im dritten Saisonspiel, bei stürmischen Fußballwetter, trafen die Römersteinerinnen auf den SV Unterjesingen. Leider musste sich der FCR erneuert geschlagen geben, obwohl Sie diesmal besser in die Partie gestartet sind. Bereits nach 19. min ging die Heimelf in Führung, nach einer gut herausgespielten Vorlage von Sarah Schmid auf Stefanie Flamm, musste Sie nur noch das Runde in das Eckige schieben. Trotz der Führung nahmen die Gastgeber das Tempo nicht raus. Trotzdem musste die Torspielerin des FCR in der 42. min, nach einer Unachtsamkeit der Defensive, hinter sich greifen. Mit diesem Spielstand ging es auch zum Pausentee. Nach der Pause kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Dies merkte man leider Schmerzhaft in 64. min. durch ein Konter zum 1:2. In der 78. Minute erhöhten die Gäste auf 1:3. Die vorzeitige Entscheidung fiel durch einen berechtigten Foulelfmeter in der 83. min. Kurz vor Spielende trafen die Gäste dann noch zum 1:5 Endstand.

 

Fazit: Auf der guten ersten Halbzeit muss aufgebaut werden.

 

Aufstellung: Wurster, Hintz, Fehervary (59.min Armbruster), Stark (75.min Wack), Pehl, Flamm, Schmid, Kächele, Schmohl, Waimer, Stehle


FCR Frauen - TSV Lustnau II 2:3

Bei wunderschönem Fußballwetter trafen die Römersteinerinnen auf den TSV Lustnau 2. Man hatte sich vor der Partie viel vorgenommen, doch leider musste man sich 2:3 geschlagen geben. Nach 25. min musste die Heimmannschaft den ersten Gegentreffer hin nehmen und mit diesen Spielstand ging es auch in Pause. Nach der Pause verlief das Spiel ohne besondere Vorkommnisse. In der 65. min erhöhte Lustnau auf 0:2. Nur sieben Zeigerumdrehungen später konnte der FCR dank Lena Armbruster auf 1:2 verkürzen. Doch dies hielt leider nicht sehr lange. Und in der 80. Min konnten die Lustnauerinnen, auf Grund einer Unachtsamkeit der Defensive der Römersteinerinnen, den alten zwei Tore Vorsprung wiederherstellen. Mit Ihren zweiten Treffer per Kopf konnte Lena Armbruster die 2:3 Niederlage nicht mehr verhindern.

Fazit: Spiel abhaken und neu fokussieren! ❕


SGM Seebronn/Neustetten - FCR Frauen 0:8

Bei wunderschönem Fußballwetter traten die Römersteinerinnen in ihrem letzten Spiel der Saison in Seebronn an. Von Beginn an versuchten sie die Gegner unter Druck zu setzen. In der 11. Minute war es Lena Armbruster, die sich nach einem Eckball von Vanessa Rieck davon schlich und freistehend zum 0:1 einköpfte. 5 Zeigerumdrehungen später war es Nina Neumair, die den Ball platziert im Tor zum 0:2 versenkte. Weitere neun Zeigerumdrehungen später durfte sich zum wiederholten Male Lena Armbruster in die Torschützenliste eintragen. Stand nun: 0:3. Die Römersteiner Spielerinnen hatten die Heimelf gut im Griff. Gefährlich wurde es nur beim eigenen Aufbauspiel, als man den Gegner einlud, sich Chancen herauszuarbeiten. Ein Treffer sollte daraus aber nicht gelingen. Noch vor dem Pausentee war es die stets agile Sarah Schmid, die mit ihrem Treffer zum 0:4 kaum noch Zweifel an einem Sieg ließ. Kurz vor dem Pausentee war es dann Janina Bauer, die sich durchtankte und gekonnt zum 0:5 einschob.

Nach dem Gang aus den Katakomben war es erneut Nina Neumair, die das Runde ins Eckige zum 0:6 brachte. Danach war wieder Sarah Schmid an der Reihe, die das Ergebnis auf 0:7 hochschraubte.

Den Schlusspunkt machte Nina Neumair, die mit Köpfchen die gegnerische Torhüterin zum 0:8 Endstand überlistete.

 

Aufstellung: Haas, Stehle, Bauer, Schmohl, Kirsamer, Armbruster, Neumair, Schmid, Rieck, Müller (46. Fehervary), Pehl


FCR Frauen - TSV Ofterdingen 2:1

Bei wunderschönem Fußballwetter konnten die Römersteinerinnen im letzten Heimspiel der Saison nochmal einen Dreier einfahren. Lange Zeit sah es nicht danach aus, dass dies gelingen könnte, denn aus eigenen Fehlern entstanden Großchancen für den Gegner, welcher aber am Aluminium oder an der bestens aufgelegten Torhüterin Nicole Wurster scheiterte. Es dauerte bis zur 35. Minute, bis Sarah Schmid sich den Ball auf der Außenbahn erkämpfte, an die Grundlinie lief und bilderbuchhaft auf die herbeieilende Lena Armbruster zurücklegte, welche aus kurzer Distanz gekonnt einnetzte. 
Nach dem Seitenwechsel wurde es wieder einige Male gefährlich vor dem Römersteiner Kasten, aber Nicole Wurster ließ sich nicht überwinden. Nach 70 Zeigerumdrehungen konnten die Hausherrinnen das lang ersehnte 2:0 durch Sarah Schmid erzielen, welche von Nina Neumair per Kopf bedient wurde. Zehn Minuten vor Spielende machten es die Römersteinerinnen nochmal spannend, da sie eine Ofterdinger Spielerin aus den Augen verlor, welche diesmal die heimische Torhüterin bezwingen konnte. Römerstein konnte das 2:1 aber über die Zeit retten und den Heimsieg gebührend feiern.

Aufstellung: Wurster, Stehle (70. Flamm), Bauer (55. Haas), Schmohl, Armbruster, Neumair (85. Fehervary), Cinkocki, Rieck, Pehl, Kirsamer

SG Altheim - FCR Frauen 8:0

Bei wunderschönem Fußballwetter haben die Römersteinerinnen keinen wunderschönen Tag beim Tabellenführer in Altheim erwischt. Bereits nach 2 Zeigerumdrehungen waren die Römersteinerinnen in Gedanken noch in der Kabine, als Altheim das 1:0 nach einem Eckball aus ihrer Sicht markieren konnten. Römerstein hatte keinen Zugriff auf das Spiel und folglich fiel dann auch in der 15. Minute das 2:0. Im 6-Minutentakt ging es so weiter bis zur Halbzeit, als man dann schon mit 6:0 hinten lag. Die passsicheren Altheimerinnen, ließen Römerstein oft alt aussehen. Die wenigen Chancen, die Altheim zuließ wurden leider nicht genutzt, weshalb man in der zweiten Halbzeit nochmals zwei Gegentreffer hinnehmen musste. Das bittere 8:0 muss im nächsten Spiel wieder gut gemacht werden.

 

Aufstellung: Wurster, Stehle, Bauer, Schmid, Armbruster, Neumair, Stark, Haas (64. Schmohl), Rieck, Pehl, Kirsamer


FCR Frauen - SG Griesingen 2:1

Bei wunderschönem Fußballwetter trafen die Frauen des FC Römerstein auf die SG aus Griesingen, gegen die sie nach der 3:9-Niederlage aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen hatten. Römerstein war spielerisch überlegen und konnte auch nach 8 Zeigerumdrehungen Kapital daraus schlagen und in Person von Vanessa Rieck mit 1:0 in Führung gehen. Leider musste man im Gegenzug umgehend das 1:1 hinnehmen. Römerstein erarbeitete sich noch einige Chancen, scheiterte aber zweimal am Aluminium. Besser machte es Annika Kirsamer in der 77. Minute, als sie beherzt abzog und nach einem Querpass von Lena Armbruster zum 2:1-Endstand vollendete.

 

Aufstellung: Wurster, Stark (59. Stehle), Haas (80. Flamm), Pehl, Bauer, Armbruster, Neumair (89. Fehervary), Schmid, Kirsamer, Rieck, Cinkocki