Aktuelles von den Frauen


SV Oberndorf - FCR Frauen 4:0

Bei wunderschönem Fußballwetter reisten die Frauen des FC Römerstein voller Motivation nach Oberndorf zum Tabellennachbarn. Bereits in der ersten Minute konnte Oberndorf nach einer Unachtsamkeit der Gäste den frühen 1:0 Führungstreffer markieren. Römerstein versuchte im weiteren Verlauf immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen. Die gut herausgespielten Großchancen konnten leider nicht verwertet werden.

Nach dem Pausentee ein ähnliches Bild: Oberndorf kommt besser ins Spiel und erzielt auch postwendend das 2:0 nach einem Aufbaufehler im Mittelfeld der Römersteiner.

Der nächste Rückschlag für die Römersteinerinnen war das 3:0 nach einem schön vorgetragenen Konter der Heimmannschaft.

Den Schlusspunkt setzte Oberndorf, als sich eine Spielerin auf der rechten Seite durchtankte, allein vor der Gästetorhüterin stand und im zweiten Anlauf gekonnt einschob. Dies war auch nach mehreren Chancen für Oberndorf der Schlusspunkt und die Römersteinerinnen reisen verdient mit null Punkten nach Hause.

Aufstellung: Haas, Bauer (80. Knöchel), Pehl, Scheck, Strähle (70. Rohde), Stark, Hintz, Waimer, Neumair 70. (Bosler), Hrstic (60. Fehleisen), Schmid


FCR Frauen - SGM Munderkingen/Griesingen 3:6

Bei herrlichen Fußballwetter starteten die FCR-Frauen gegen SGM Munderkingen/Griesingen in die Hinrunde. Die beiden Mannschaften spielten von Beginn an mehrere schöne Spielkombinationen heraus. Die Heimmannschaft war in der 5. Minute ein Gedanken schneller und ging in Führung. Die Gäste kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der FCR-Damen. Doch waren es wieder die Damen von Römerstein, die neuen Zeigerumdrehungen später auf 2:0 erhöhten. In der 25. Min musste die Heimmannschaft ein Rückschlag einstecken, die Gäste verkürzten auf 2:1. Durch einen Eckball konnte der FCR die Führung wieder ausbauen. Doch kurz vor der Pause waren es wieder die Gäste, die den Ball im Tor unterbrachten. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste immer wieder gefährlich vor das Tor der Hausherrinnen. Somit waren es auch die SMG - Damen, die die Tore schossen. Der Endstand lautete 3:6 für die Gäste.


Hygienekonzept

Endlich kann unter Einhaltung der Corona-Hygienemaßnahmen der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden. Bitte dazu unser Hygienekonzept beachten (Aktualisierte Version Stand: 15.06.21)

Download
Hygienekozept
02_Hygienekonzept_FCR 05_Stand_15.6.2021
Adobe Acrobat Dokument 526.3 KB

SG Dettingen - FCR Frauen 1:7

Bei herbstlichen Wetter waren die FCR Frauen zu Gast bei dem Tabellennachbarn der SG Dettingen. Nach nur sechs Minuten gab es einen sehr fragwürdigen Elfmeter für die Heimmannschaft. Dieser markierte den frühen Führungstreffer für die Gastgeber. Die Gäste blieben trotzdem am Ball und konnten in der 14. Minute durch Vanessa Scheck den Ausgleich erzielen. Nur zehn Zeigerumdrehungen später konnte der FCR durch Annabell Federmann in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeit war es Bianca Waimer, die auf 1:3 erhöhte. Nach der Halbzeit war der FCR, die klar spielbestimmende Mannschaft und infolgedessen konnte Bianca Waimer in der 56. Minute die Führung ausbauen. In der 70. und 76. Minute war es Sarah Schmid, die gleich zweimal eiskalt einnetzte. Zum krönenden Abschluss war es Janina Bauer, die das 1:7 erzielte und damit den Endstand markierte. So fuhren die Römersteinerinnen mit verdienten drei Punkten nach Hause.

 

FCR: Wurster, Strähle (66.Sempfle), Scheck, Fehervary, Stark, Schmohl, Schmid, Bauer, Waimer, Neumair (76.Wörz), Federmann (76.Bosler)


TSV Lustnau/Tübingen - FCR Frauen 3:2

An einem herbstlichen Sonntag waren die Damen vom FCR beim TSV Lustnau/Tübingen zu Gast. Bis zum ersten Rückschlag für den FCR dauerte es nicht lange. Bereits in der 2. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Doch auch die Gäste kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. So war es Sarah Schmid, die in der 28. Minute den Ausgleich erzielte. In der 35. Minute waren es wieder die Gastgeber, die im zweiten Versuch den Ball im Tor unterbrachten. Nach dem Seitenwechsel war es ein offener Schlagabtausch von beiden Mannschaften. So war es Bianca Waimer, die in der 53. Minute den 2:2 Ausgleich herstellte. In der Schlussphase gelang es den Lustnauerinnen durch einen Freistoß wieder in Führung zugehen. Leider mussten die FCR-Frauen deshalb mit leeren Händen wieder nach Hause fahren.

 

FCR: Strähle, Scheck, Pehl (54. Fehervary), Wurster, Stark, Schmohl (83. Bosler), Hintz, Schmid, Bauer (83.Sempfle), Waimer, Neumair (72. Federmann)


FCR Frauen - SC Blönried 3:2

Bei wunderschönem Fußballwetter empfingen die Frauen vom FCR den Tabellenführer SC Blönried auf Wachter in Donnstetten. Mit einem 3er wollten die motivierten Hausherrinnen den letzten Tabellenplatz verlassen. Sie begannen sofort mit Vollgas und so folgten auch einige Großchancen, welche aber allesamt vergeben wurden. In der 20. Minute brachte ein fragwürdiger Freistoß den SC Blönied in Führung. Trotz diesem Rückschlags blieben die Damen vom FCR am Drücker und erzielten in der 31. Minute durch Sarah Schmid den Ausgleichstreffer. Die Gäste kamen meistens über Kontermöglichkeiten vor das Tor der Gastgeber und so gelang es den Gästen in 38. Minute wieder in Führung zugehen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es Janina Bauer, die im zweiten Versuch das Spielgerät im Tor unterbrachte. Nach dem erneuten Anpfiff hatten sich die Frauen des FCR viel vorgenommen und das Spiel fand vermehrt in der Hälfte der Blönrieder statt, aber leider ohne zählbaren Erfolg. Es dauerte bis zur 74. Minute, als Bianca Waimer nach einem Eckball das viel umjubelte 3:2 erzielt und damit den verdienten Sieg für FCR-Damen besiegtelte. Mit diesen 3 Punkten sind die FCR Frauen nicht mehr das Schlusslicht.

 

FCR: Haas, Pehl, Scheck, Wurster, Stark, Schmohl, Schmid, Waimer (90. Fehleisen), Hintz, Bauer (88. Strähle), Federmann (82. Bosler)


SGM Munderkingen/Griesingen - FCR Frauen 3:2

Leider nichts Zählbares konnten unsere Damen des FCR gegen die SGM Munderkingen/Griesingen holen. Die beiden Mannschaften spielten von Beginn an mehrere schöne Spielkombinationen heraus, doch die Gäste aus Römerstein waren es, die in der 20. Spielminute nach einem Eckball in Führung gingen. Es blieb bis zur Halbzeit jedoch bei der knappen Führung für die FCR-Damen. Kurz nach der Pause in der 51. Minute mussten die Gäste, nach einer Unachtsamkeit der Hintermannschaft den Ausgleich hinnehmen. Nur zehn Minuten war es der FCR, der durch ein Freistoß die Führung auf 1:2 ausbauen konnte. Die Freude hielt jedoch nur kurz an, denn nur zwei Zeigerumdrehungen später waren es die Gastgeber, die wieder ausgleichen konnten. In der 67. Minute mussten die Gäste dann einen erneuten Rückschlag einstecken, denn Munderkingen/Griesingen stellte mit dem 3:2 die Führung her. Doch die Römersteiner zeigten sich unbeeindruckt und kämpften sich immer wieder ins Spiel zurück. Insgesamt war es für die FCR Mannschaft ein gutes Spiel, auch wenn das Ergebnis dies nicht zeigt.

 

FCR: Wurster, Bauer, Scheck, Hintz, Stark, Schmohl, Neumair, Waimer, Schmid, Wörz (36. Federmann), Kirsamer (85. Bosler)


FCR Frauen - FV Weithart 3:4

Bei wunderschönem Fußballwetter trafen die Damen vom FCR im ersten Spiel der Saison 2020/2021 auf den Aufsteiger FV Weithart. Das Spiel startete auf Seiten des FCR zunächst etwas unruhig. Folglich waren es die Gäste aus Weithart, die den Gastgeber unter Druck setzten und auch bereits in der 10. Minute zum 0:1 einnetzen konnte. Dies schreckte die Damen des FCR nicht ab, sondern motivierte Sie weiter zu kämpfen. In der 15. Minute war es Bianca Waimer, die den Ausgleich erzielte. Leider dauerte es nur drei Zeigerumdrehungen bis die Gäste wieder in Führung gingen. Doch die Antwort vom FCR folgte promt, als Sarah Schmid sich durchsetzen konnte zum 2:2 ausglich. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit. Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Mittelfeldgeplenkel ohne nennenswerte Chancen. In der 65. Minute gingen die Gäste durch einen Elfmeter erneut in Führung. Doch die FCR Damen gaben nicht auf und erarbeiteten sich weitere Chancen, die leider nicht genutzt wurden. Anders die Gäste, die Ihre Chance nutzten und auf 2:4 erhöhte. In der Schlussphase des Spiels war es wieder Sarah Schmid, die auf 3:4 verkürzte. Trotz gutem Kampf musste sich der FCR am Ende knapp geschlagen geben.

 

FCR: Strähle, Fehervary (76. Fehleisen), Scheck, Wurster, Stark (73. Bosler), Schmohl, Neumair, Waimer, Hintz, Schmid, Federmann (65. Wörz)


Wir brauchen keine Eier - WIR haben Pferdeschwänze!

Wir spielen seit über 40 Jahren Fußball und treten seither gegen Vorurteile an!
Aber weißt du was?!
Den größten Erfolg der FCR-Vereinsgeschichte haben WIR erreicht.
Um weiter so erfolgreich zu sein, suchen wir DICH!
Du musst dir unsere Gesichter und Pferdeschwänze nicht merken, nur was wir wollen: SPIELEN!

 

Wenn du Lust hast Teil eines jungen, motivierten Teams zu sein und

mit uns zu spielen, dann melde dich bei uns und schau bei einem

Training vorbei!

 

Tobias Röhm (Trainer): 01726420833

Sarah Schmid (Captain): 015734485139

 

Bei Fragen kannst du Dich auch gerne über unser Kontaktformular melden!


SGM Munderkingen/Griesingen - FCR Frauen 3:1

Am vergangenen Sonntag waren die Damen des FCR zu Gast bei der Spielgemeinschaft aus Munderkingen und Griesingen. Die Mannschaft von Tobias Röhm und Benny Loser startete gut in das erste Rückrundenspiel und zeigte von Beginn an Wille und Kampfgeist. In den ersten 20 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel. Doch wie aus dem Nichts zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Dieser wurde zum Glück nicht verwandelt. Durch diese Aktion bekam der FCR aufwind und ging in der 25. Minute durch Annabel Federmann in Führung. Nur kurz Zeit später mussten die Gäste einen Rückschlag hinnehmen als der Schriedsrichter wiederholt auf den Elfmeterpunkte zeigte und mit diesem Treffer glich die Heimmannschaft aus. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit. In der 61. Minute waren die Gastgeber gedankenschneller und gingen mit 2:1 in Führung. Doch die FCR Damen gaben nicht auf und erarbeiteten sich weitere Chancen, die leider nicht genutzt wurden. So war es die Heimmannschaft, die in der 80. Minute mit dem 3:1 den Schlusspunkt setzte.

 

Aufstellung: Haas, Fehervary (80. Scheffe), Rieck, Wurster, Stark, Bauer, Hintz, Schmid, Strähle (88. Stepper), Waimer, Federmann