Aktuelles von den Frauen


FCR Frauen - TSV Pfronstetten 3:1

Bei wunderschönem Fußballwetter trafen die Frauen des FC Römerstein vor zahlreichen Zuschauern auf heimischem Geläuf auf den Aufsteiger aus Pfronstetten. Das Team von Trainer Felix Schmidt war von Beginn an heiß darauf, die drei Punkte auf Wachter zu behalten. Mit einem Paukenschlag in der ersten Zeigerumdrehung legte Bianca Waimer den Grundstein für ein erfolgreiches Spiel. Sie stand goldrichtig, als die gegnerische Torhüterin einen Schuss von Desiree Stark nur noch abprallen lassen konnte und Waimer hatte keine Mühe, das Spielgerät über die Linie zum 1:0 zu drücken. Römerstein setzte den Gegner immer wieder gut unter Druck. So war es kein Wunder, dass in der 29. Minute das 2:0 durch Desiree Stark fiel, die mustergültig von Bianca Waimer bedient wurde und eiskalt vollendete. Das 3:0 ließ nur zwei Zeigerumdrehungen auf sich warten. Nach wunderschöner Kombination über mehrere Stationen, schlug das Duo Stark/Waimer wieder zu. Stark legte stark quer und Waimer verwandeltet souverän in Stürmermanier.

Wenig später erfolgte ein Aufreger im Strafraum der Römersteinerinnen: Der Schiedsrichter zeigt nach einem, nach neuer Handspielregelung auszulegenden strafbaren Handspiel, auf den Elfmeterpunkt. Die gegnerische Spielerin nutzte diese Chance aber nicht und schoss am Tor vorbei.

Nach dem Pausentee verflachte das Spiel etwas. Römerstein versuchte, immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen, aber die Verwertung der gut heraus gespielten Großchancen blieb aus. Besser machte es Pfronstetten in der 68. Minute: Die gegnerische Stürmerin tauchte alleine vor der Heimtorhüterin Franziska Haas auf und hatte keine Mühe, zum 3:1 einzuschieben. Dies war zugleich der Endstand bei einem nie gefährdeten Heimsieg der Römersteinerinnen.

 

Es spielten: Haas, Bosler, Bauer (46. Schmohl), Scheck, Hintz, Schmid, Neumair (84. Stepper), Stark, Waimer (82. Nöchel), Federmann, Strähle (40. Kurz)


SGM Saulgau/Renhardsweiler - FCR Frauen 0:1

Am Sonntag den 18 September traf die Damenmannschaft des FCR's auf die SGM FV Bad Saulgau/SV Renhardsweiler. Schon zu Beginn der ersten Hälfte zeigte die Heimmannschaft aus Bad Saulgau, dass die Partie kein Zuckerschlecken werden würde für den FCR. Doch die Gäste gaben ihr Bestes: Verteidigten ihre Hälfte und kamen selbst zu guten Torchancen, die leider nicht verarbeitet werden konnten.

Kurz vor der Pause, gelang es den Gegnerinnen aus Bad Saulgau/Renhardsweiler über die Abwehr hinweg in den Sechszehner zu gelangen und so ging man mit einem 1:0 für die Heimmanschaft in die Pause. In der zweiten Hälfte zeigten sich beide Mannschaften mit guten Aktionen. Die Damenmannschaft des FCR's kämpften bis Schluss um zumindest einen Punkt noch ergattern zu können. Allerdings fehlte es letztendlich an der Chancenverwertung und an Luft, um den ersehnten Treffer zu versenken. Der Abpfiff beschloss damit die erste Niederlage der Saison für die Römersteinerinnen in Höhe von 1:0.


FCR Frauen - SG Öpfingen 4:1

Bei wunderschönem Fußballwetter trafen die Frauen des FC Römerstein zum Ligaauftakt der Regionenliga unter Vertretungstrainer Tobias Röhm auf die SG aus Öpfingen. 

Von Beginn an sahen die Zuschauer ein umkämpftes Spiel. Beide Mannschaften waren hoch motiviert, die Saison mit einem Sieg zu beginnen. Das erste Tor gelang bereits nach 12 Zeigerumdrehungen. Ein perfekt getretener Eckstoß von Sarah Schmid fand in Vanessa Scheck eine Abnehmerin, die zum 1:0 für die Hausherrinnen vollendete. Die Freude währte nur kurz, da eine Minute später ein fataler Ballverlust in der Römersteiner Defensive das prompte Gegentor einleitete. Spielstand nun 1:1. 

Öpfingen versuchte immer wieder zu kombinieren und Steckbälle auf ihre schnelle Offensive zu spielen. Römerstein konnte dies durch guten Einsatz und eine stabile Defensive immer wieder gut unterbinden. 

In der 35. Minute war es dann Sarah Schmid, die die gegnerische Abwehr bärenstark unter Druck setzte, das Leder an sich nahm und in gewohnt cooler Manier zum 2:1 in der 36. Minute einschob. 

Kurz vor dem Pausentee gelang noch das 3:1. Nina Neumair setzte sich gut über außen durch. Ihr strammer Querpass konnte von der Öpfinger Verteidigerin nur noch ins eigene Tor geklärt werden. 

In Halbzeit zwei konnte Öpfingen das Spiel zunächst bestimmen und die Römersteinerinnen konzentrierten sich auf das Verteidigen. Immer wieder setzten die Öpfingerinnen Nadelstiche nach vorne und spielten sich schön frei, trafen aber entweder neben das Tor oder scheiterten an der gut reagierenden Torhüterin Franziska Haas. 

In Minute 61verdribbelte sich die gegnerische Torhüterin, da sie von Sarah Schmid stark unter Druck gesetzt wurde. Diese erkämpfte sich den Ball, legte quer auf Janina Bauer, die den Ball im Fallen noch über die Linie zum 4:1 schoss. 

Somit gewinnen die Mädels aus Römerstein verdient nach einer kämpferischen Top-Leistung!

Ein Wermutstropfen bleibt den Römersteinerinnen aber: Ab der 88. Minute wurde eine Spielerin mittels Ampelkarte vom gut leitenden Schiedsrichter vorzeitig zum Duschen geschickt und steht dem Team somit nächste Woche nicht zur Verfügung. 

 

Es spielten: Haas, Bosler, Bauer (83. Nöchel), Wurster, Scheck, Hintz, Neumair, Stark, Federmann, Strähle (76. Goetsch), Schmid


FCR Frauen - SGM Nellingen/Aufhausen 4:2

Bei wunderschönem Fußballwetter auf dem Sportplatz in Donstetten traf die Frauenmanschaft des FC Römerstein 05 auf die SGM Aufhausen/Nellingen. Schon kurz nach Anpfiff, gelang es der Heimmanschaft schnell den Ball in Richtung Gegner zu bringen. Vivian Strähle versenkte den ersten Treffer souverän.

Keine 5 Minuten später, kam auch Sarah Schmid durch und erhöhte den Spielstand auf 2:0 für den FCR.

Im Laufe des Spiels wurde die Heimmanschaft immer leichter ausgespielt, wodurch dann das vohersehbare erste Tor der Gegner fiel. Durch weitere Patzer der Heimmannschaft, gelang es den Gegnern immer öfter in den Sechzehner der FCR-Frauen einzudringen. Für noch mehr Spannung in der ersten Hälfte sorgte ein Elfmeter, der von der Torhüterin Fransika Hass solide gehalten wurde.

Im Zweiten Teil des Spiels konnte erneut Sarah Schmid sich durch die gegnerische Abwehr kämpfen und erzielte den dritten Treffer für den FCR. Doch nur 2 Minuten später kamen auch die Gegner zurück und verkürzten auf 3:2. Die Heimmanschafft musste noch eine Schippe drauf legen, um durch weitere Fehler nicht eingeholt zu werden. Sarah Schmid sichterte das Ergebnis mit ihrem dritten Treffer in der 72. Minute. Das 4:2 bedeutete gleichzeitig den Endstand.


SV Scharenstetten - FCR Frauen 2:13

Bei wunderschönem Fußballwetter trafen die Frauen des FC Römerstein auf die Frauen des SV Scharenstetten. Dabei musste das Spiel aufgrund Spielermangels beim Gegner im neun gegen neun auf kleinerem Spielfeld stattfinden. Dies versprach viel Kombinationsfußball und Tore. Keines davon ließ das Team von Felix Schmid vermissen und siegte verdient mit 13:2. Den Torreigen eröffnete Fabienne Schmohl bereits nach acht Zeigerumdrehungen. Nur drei Minuten später trug sich Janina Bauer in die Torschützenliste ein. Wiederum fünf Minuten später erhöhte Schmohl zum 3:0. In der 21. Minute musste Torhüterin Franziska Haas den ersten Gegentreffer zum 3:1 hinnehmen nach einem Fehler in der Hintermannschaft. Dies tat dem Spiel aber keinen Abbruch und die Römersteinerinnen waren heiß auf weitere Tore. Allen voran Desiree Stark, die in der 28. Minute das 4:1 markierte. Einen Doppelpack schnürte Bianca Waimer in Minute 30 und 32.

Den Pausenstand zum 7:1 markierte Jana Hintz. Auch nach dem Pausentee war es Jana Hintz, die das Ergebnis auf 8:1 hoch schraubte. In der 56. Minute konnte Vanessa Scheck zum 9:1 vollenden.

Wiederum Desiree Stark war es in der 57. Minute, die das 10:1 erzielte. Zwanzig Zeigerumdrehungen später gelang dem SV Scharenstetten ein Sonntagsschuss zum 10:2. Den Schlusspunkt setzte Jana Hintz mit ihrem lupenreinen Hattrick (84.; 85. und 86. Minute) zum 13:2.

 

Es spielten: Haas, Scheck, Bosler, Kurz, Waimer, Stark, Hintz, Wurster, Schmohl, Ascher, Bauer, Federmann


1. FC Heidenheim am 19.06. in Donnstetten!


Jimmy Hartwig in Donnstetten


FC Römerstein - FV Weithart 3:1

Bei wunderschönem Fußballwetter empfingen die Damen vom FCR die Gäste aus Weithart. Kämpferisch und leidenschaftlich gingen die FCR-Damen in die Partie. Für diese Leistung belohnten sie sich auch, schon in der 3. Minute konnte Jana Scheffe die Führung erzielen. Die Heimmannschaft konnte sich immer wieder gute Chancen erspielen aber leider nicht nutzen. Somit waren es die Gäste, die in der 16. Minute per Freistoß den Anschlusstreffer erzielten. Doch das schlug sich nicht negativ auf die Moral des FCR nieder.

Die Halbzeitansprache war deutlich und so versuchte die Heimmannschaft in der 2. Halbzeit eine Schippe drauf zu legen. Doch leider fehlte es oft am letzten genauen Pass. Weshalb aus den guten Situationen kein Tor entstand. So dauerte es bis zur 57. Minute ehe Sarah Schmid auf 2:1 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte anschließend der FC Römerstein in Person von Sarah Schmid, die mit Ihrem zweiten Treffer den Zwei-Tore-Vorspung zum 3:1 Endstand herstellte.

 

Aufstellung: Wurster, Bosler, Federmann, Scheck, Strähle, Stark, Waimer (84. Nöchel), Hintz, Schmid, Fehleisen (57. Kirsamer), Scheffe (81. Diester)


FC Römerstein - TV Derendingen 3:1

Bei wunderschönem Fußballwetter trafen die Frauen vom FCR im Nachholspiel auf den TV Derendingen 2. Beide Teams gingen motiviert zu Werke, somit gab es in den ersten 25 Minuten auf beiden Seiten gute Chancen. In der 30. min. war es Bianca Waimer, die den Ball geschickt im Tornetz unterbrachte. So ging`s mit der knappen trotzdem verdienten Führung in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel hatten beide Teams gute Chancen. Doch die FCR-Damen wirken bissiger in den Zweikämpfen und bewegen sich nun wesentlich zielstrebiger auf das Tor der Gäste. In der 70. Minute tankte sich Jana Hintz auf der rechten Seite durch und brachte eine lehrbuchreife Flanke auf Sarah Schmid, die den Ball nur noch ins Tor hineinschieben musste. Doch nur sechs Zeigerumdrehungen später konnten die Gäste verkürzen. Aber prompt im Gegenzug kam die Antwort vom FCR. Wieder war es Bianca Waimer, die auf 3:1 erhöhte und dies war auch zugleich der Endstand. Alles in allem war es ein verdienter 3 zu 1 - Heimerfolg für den FCR. Nun gilt es an diese Leistung anzuknüpfen.

 

Aufstellung: Haas, Bosler (88. Fehervary) , Pehl, Wurster, Federmann, Scheck, Hintz (85. Fehleisen), Stark, Waimer, Strähle (89. Nöchel), Schmid


SGM Munderkingen/Griesingen - FC Römerstein 4:1

Bei wunderschönem Fußballwetter trafen die Frauen auswärts auf den Tabellenzweiten, die SGM Munderkingen/Griesingen. Auf schwerem Geläuf versuchten die Römersteinerinnen gut gegen den Druck der Heimmannschaft standzuhalten, aber bereits nach 9 Zeigerumdrehungen waren die Römersteinerinnen das erste Mal geschlagen. Die gegnerische Stürmerin konnte alleinstehend den Ball aus 15 Metern Entfernung platziert ins lange Eck unterbringen. Im Anschluss konnte Munderkingen/Griesingen noch zwei Pfostentreffer vermelden.

Davon ließen sich die Gäste aus Römerstein aber nicht beirren und setzten einige Nadelstiche nach vorne. Ein Angriff konnte nur durch ein Foul an Vanessa Scheck unterbunden werden. Den fälligen Freistoß zirkelte Desiree Stark in der 26. Minute genial ins Lattenkreuz zum 1:1.

Kurz vor dem Pausentee musste Torhüterin Franziska Haas erneut hinter sich greifen, als sie von der gegnerischen Stürmerin umdribbelt wurde.

Motiviert kamen die Römersteinerinnen wieder aus der Kabine, mussten aber in der 56. Minute den nächsten Rückschlag hinnehmen, als die gegnerische Stürmerin mittels gutem Querpass freigespielt wurde und wieder allein vor der Gästetorhüterin auftauchte und diese erneut gekonnt umdribbelte und zum 3:1 einschob. 

Trotz großem Kampfgeist mussten die Römersteinerinnen in der 67. Minute noch einen Gegentreffer zum 4:1 hinnehmen, als die Frauen aus Munderkingen nach einem vermeintlichen, aber nicht geahndeten Foulspiel, aus ca. 11 Metern wiederholt ins lange Eck trafen. 

Dies war zugleich der Endstand und Römerstein konnte sich leider nicht für ein aufopferndes Spiel belohnen.

 

Es spielten:

Haas, Fehervary, Federmann, Scheck, Rohde, Fehleisen (73. Nöchel), Goetsch (57. Stepper), Hintz, Stark, Schmid, Strähle