News


Trainer-Duo übernimmt in Römerstein

Kreisliga A1 Alb: FC Römerstein 05 startet mit neuem Trainer-Duo in die neue Saison 2021/22! Adamski kommt für die Offensive!

Die Verantwortlichen des FC Römersteins 05 waren in der aktuellen Coronazwangspause nicht untätig und haben frühzeitig die Weichen für die kommende Saison gestellt.

Simon Ruopp und Emir Satorovic übernehmen als Cheftrainer ab der neuen Saison 2021/22 den Münsinger A-Ligisten FC Römerstein 05. Derian Adamski verstärkt die Offensiv-Abteilung des FCR.

Ruopp wie auch Satorovic können auf eine beachtliche Laufbahn als Spieler und Trainer zurückblicken. Simon Ruopp wird nicht nur Kommandos von außen geben, sondern auch selbst auf dem Spielfeld stehen und als spielender Trainer fungieren. Als aktiver Spieler war Ruopp unter anderem beim SSV Ulm in der Oberliga, in Tannhausen in der Landesliga und in Au in der Verbandsliga unter Vertrag. Als Trainer leitete er auch den SV Westerheim, den SV Zainingen und zuletzt den SV Feldstetten. Emir Satorovic wird als gleichberechtigter Cheftrainer an der Linie stehen und wird nun seine Erfahrungen, die er in der vergangenen Zeit als Trainer beim TSV Dettingen Erms und beim FV Bad Urach in der Bezirksliga gesammelt hat, in den aktiven Spiel- und Trainingsbetrieb beim FC Römerstein einbringen. Das neue Trainer-Duo kennt sich gut und schätzt sich gegenseitig. Sie haben bereits in der Vergangenheit gemeinsam sehr erfolgreich den SV Westerheim geleitet.

Adamski kann ebenfalls auf eine erfolgreiche Spielerkarriere zurückblicken. Der 28-jährige Stürmer spielte beim SV Zainingen in der Bezirksliga und in der vergangenen Saison beim SV Feldstetten.

Die Vorstandschaft um Markus Flohr und Phillip Schöll, die Abteilungsleiter Michael Hettich und Roman Eberle und vor allem die Mannschaft hoffen, dass bald wieder Fußball gespielt werden kann und freuen sich auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir bedanken uns bei unserem bisherigen Chef-Trainer Harald Wolter für sein Engagement und seinen Einsatz in der zurückliegenden Zeit und wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.


Unterbrechung des Trainings- und Spielbetriebs

Seit 1.11.2020 ist aufgrund der "Coronaverordnung" der komplette Trainings- und Spielbetrieb erneut bis auf weiteres eingestellt. Bleibt gesund und fit!

 

Gerne könnt ihr Euch in die Zeit solange mit unserem Vereinsheft vertreiben:


SG Dettingen - FCR Frauen 1:7

Bei herbstlichen Wetter waren die FCR Frauen zu Gast bei dem Tabellennachbarn der SG Dettingen. Nach nur sechs Minuten gab es einen sehr fragwürdigen Elfmeter für die Heimmannschaft. Dieser markierte den frühen Führungstreffer für die Gastgeber. Die Gäste blieben trotzdem am Ball und konnten in der 14. Minute durch Vanessa Scheck den Ausgleich erzielen. Nur zehn Zeigerumdrehungen später konnte der FCR durch Annabell Federmann in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeit war es Bianca Waimer, die auf 1:3 erhöhte. Nach der Halbzeit war der FCR, die klar spielbestimmende Mannschaft und infolgedessen konnte Bianca Waimer in der 56. Minute die Führung ausbauen. In der 70. und 76. Minute war es Sarah Schmid, die gleich zweimal eiskalt einnetzte. Zum krönenden Abschluss war es Janina Bauer, die das 1:7 erzielte und damit den Endstand markierte. So fuhren die Römersteinerinnen mit verdienten drei Punkten nach Hause.

 

FCR: Wurster, Strähle (66.Sempfle), Scheck, Fehervary, Stark, Schmohl, Schmid, Bauer, Waimer, Neumair (76.Wörz), Federmann (76.Bosler)


TSV Lustnau/Tübingen - FCR Frauen 3:2

An einem herbstlichen Sonntag waren die Damen vom FCR beim TSV Lustnau/Tübingen zu Gast. Bis zum ersten Rückschlag für den FCR dauerte es nicht lange. Bereits in der 2. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Doch auch die Gäste kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. So war es Sarah Schmid, die in der 28. Minute den Ausgleich erzielte. In der 35. Minute waren es wieder die Gastgeber, die im zweiten Versuch den Ball im Tor unterbrachten. Nach dem Seitenwechsel war es ein offener Schlagabtausch von beiden Mannschaften. So war es Bianca Waimer, die in der 53. Minute den 2:2 Ausgleich herstellte. In der Schlussphase gelang es den Lustnauerinnen durch einen Freistoß wieder in Führung zugehen. Leider mussten die FCR-Frauen deshalb mit leeren Händen wieder nach Hause fahren.

 

FCR: Strähle, Scheck, Pehl (54. Fehervary), Wurster, Stark, Schmohl (83. Bosler), Hintz, Schmid, Bauer (83.Sempfle), Waimer, Neumair (72. Federmann)


FC Römerstein I - SGM Münsingen 2:1

An einem regnerischen Sonntag war die TSG Münsingen beim FC Römerstein zu Gast. Bereits in der 6. Spielminute konnte Sebastian König das 1:0 für den FC Römerstein per Traumtor aus 30 Metern erzielen. Nach dem Führungstreffer kamen beide Mannschaften gleichermaßen zu Chancen, aus denen jedoch kein weiterer Treffer resultierte. Nach der Halbzeitpause übten die Münsinger Druck aufs Römersteiner Tor aus, bis eine Unachtsamkeit in der 68. Minute zu einem Elfmeter führte. Der Römersteiner Torhüter Robby Bröckel konnte diesen jedoch entscheidend an den Pfosten abfälschen. Direkt im Gegenzug in der 70. Spielminute, konnte Tobias Hummel aus der Münsinger Druckphase heraus, das wichtige 2:0 für die Römersteiner erzielen. Ab diesem Zeitpunkt konzentrierte sich die Heimmannschaft nur noch auf die Defensive, was in der 81. Minute zum 2:1 Anschlusstreffer der Münsinger durch Tutku Kücükyarma führte. Trotzdem konnten die Römersteiner die knappe Führung aber bis zum Abpfiff verteidigen. Das unschöne Ende des Spiels waren zwei rote Karten in der 90. Spielminute, nach Rudelbildung beider Mannschaften. Insgesamt konnte sich der FC Römerstein den wichtigen Sieg, verdienter Maßen erkämpfen.