News


SV Würtingen - FC Römerstein 6:3

Am letzten Vorrundenspieltag konnte die 1. Mannschaft Ihren Lauf nicht vorsetzen und musste den Heimweg mit einer herben Niederlage antreten. Bereits nach einer halben Stunde war die Partie so gut wie entschieden, der Würtinger März sorgte mit 4 Treffern für die komfortable Würtinger Führung. Mit zwei schnellen Toren von Enzo und Carlo Liotti keimte kurzfristig wieder Hoffnung auf. Beim Stand von 4:2 wurden die Seiten gewechselt. Der FC drückte nun auf den Anschlusstreffer, der leider nicht fallen sollte. Besser machte es wiederum März, der mit seinem fünften Treffer nach einem Konter zum 5:2 traf. Praktisch im Gegenzug machte Mathis Kächele per Kopf den 5:3 Anschlusstreffer. Kurz vor Ende der Partie war es wiederum März der mit seinem sechsten Treffer den Endstand herstellte. Nach dieser in vielen Belangen schlechten Mannschaftsleistung, muss am Sonntag eine enorme Leistungssteigerung her.

 

Es spielten:

Lars Junge, Daniel Bächle (63. Kevin Bluck), Bernd Haas (46. Philipp Schöll), Michael Kleih, Marco Farmakoski (36. Florian Füllemann), Tobias Wehrenbrecht, Daniel Hüttenberger, Carlo Liotti, Mathis Kächele, Enzo Liotti, Valon Bunjaku


SGM Munderkingen/Griesingen - FC Römerstein 4:1

Bei wunderschönem Fußballwetter trafen die Frauen auswärts auf den Tabellenzweiten, die SGM Munderkingen/Griesingen. Auf schwerem Geläuf versuchten die Römersteinerinnen gut gegen den Druck der Heimmannschaft standzuhalten, aber bereits nach 9 Zeigerumdrehungen waren die Römersteinerinnen das erste Mal geschlagen. Die gegnerische Stürmerin konnte alleinstehend den Ball aus 15 Metern Entfernung platziert ins lange Eck unterbringen. Im Anschluss konnte Munderkingen/Griesingen noch zwei Pfostentreffer vermelden.

Davon ließen sich die Gäste aus Römerstein aber nicht beirren und setzten einige Nadelstiche nach vorne. Ein Angriff konnte nur durch ein Foul an Vanessa Scheck unterbunden werden. Den fälligen Freistoß zirkelte Desiree Stark in der 26. Minute genial ins Lattenkreuz zum 1:1.

Kurz vor dem Pausentee musste Torhüterin Franziska Haas erneut hinter sich greifen, als sie von der gegnerischen Stürmerin umdribbelt wurde.

Motiviert kamen die Römersteinerinnen wieder aus der Kabine, mussten aber in der 56. Minute den nächsten Rückschlag hinnehmen, als die gegnerische Stürmerin mittels gutem Querpass freigespielt wurde und wieder allein vor der Gästetorhüterin auftauchte und diese erneut gekonnt umdribbelte und zum 3:1 einschob. 

Trotz großem Kampfgeist mussten die Römersteinerinnen in der 67. Minute noch einen Gegentreffer zum 4:1 hinnehmen, als die Frauen aus Munderkingen nach einem vermeintlichen, aber nicht geahndeten Foulspiel, aus ca. 11 Metern wiederholt ins lange Eck trafen. 

Dies war zugleich der Endstand und Römerstein konnte sich leider nicht für ein aufopferndes Spiel belohnen.

 

Es spielten:

Haas, Fehervary, Federmann, Scheck, Rohde, Fehleisen (73. Nöchel), Goetsch (57. Stepper), Hintz, Stark, Schmid, Strähle


FC Römerstein I - FC Engstingen II 2:1

Am 14. Spieltag war der FC Engstingen || beim FC Römerstein zu Gast. Beide Mannschaften waren gut im Spiel und kamen zu ersten Torchancen. Die erste Halbzeit endete jedoch torlos. In der zweiten Halbzeit konnte Valon Bunjaku dann das verdiente 1:0 in der 50. Spielminute, nach Vorarbeit von Enzo Liotti erzielen. Nur wenige Zeit später in der 58. Spielminute fiel das 2:0 für die Römersteiner. Wieder konnte Valon Bunjaku die Vorlage von Enzo Liotti nutzen und erzielte den vielumjubelten 2:0 Führungstreffer. Nach diesem Treffer ruhten sich die Römersteiner zu sehr auf der Führung aus, wodurch die Engstinger besser im Spiel waren und zu gefährlichen Torchancen kamen. In der 65. Spielminute folgte daraufhin der 2:1 Anschlusstreffer durch Barho. Die Römersteiner konnten die Führung gemeinsam über die Zeit bringen und sich den verdienten Heimsieg sichern.

 

Es spielten:

Robby Bröckel, Tobias Wehrenbrecht, Michael Kleih, Daniel Hüttenberger (46. Sebastian König), Benjamin Vukoja, Mathis Kächele (90. Kevin Schmohl), Enzo Liotti, Marlon Reutlinger (74. Kevin Bluck), Bernd Haas, Daniel Bächle, Valon Bunjaku (85. Jannik Bröckel)


FC Römerstein II - SV Apfelstetten 4:0

Beim letzten Spiel des Jahres 2021 sprang nah zwei Niederlagen, wieder einmal ein hochverdienter Heimsieg auf Wachter heraus. Bereits nach 8 Minuten konnte Jannik Bröckel das 1:0 erzielen. Zwei Minuten später machte Jannik Bröckel seinen Doppelpack perfekt und erzielte den 2:0 Führungstreffer. Die sichtlich geschockten Apfelstetter bekamen in der 15 Minute einen Foulelfmeter zugesprochen, diesen parierte der gutaufgelegte Lars Junge souverän. Danach ging es wieder Richtung Apfelstetter-Tor, bereits in der 20. Minute sorgte Julian Wörz mit dem 3:0 Führungstreffer quasi für die Vorentscheidung. Noch vor der 30. Minute stellte Stefan Schmutz den 4:0 Endstand her. In der zweiten Halbzeit ist noch zu erwähnen, dass ein weiterer Elfmeter durch die Apfelstetter nicht verwandelt wurde.

Somit überwintert unsere 2. Mannschaft in der mit ersten Mannschaften gespickten Kreisliga B1, auf einem guten 5. Tabellenplatz.

 

Es spielten:

Lars Junge, Leon Bächle, David Zeller (46. Tobias Schneider), Tobias Schlotterbeck, Julian Duckek, Kevin Schmohl, Dustin Renz (65. Fabian Länge), Jannik Bröckel, Stefan Schmutz, Kevin Bluck, Julian Wörz

 


FC Römerstein - SV Uttenweiler 4:2

Im letzten Heimspiel des Jahres holt die Frauenmannschaft einen wichtigen Sieg. An einem herbstlichen Sonntag empfingen die Damen vom FCR den Tabellennachbar aus Uttenweiler. Die Gastgeber starteten motiviert ins Spiel und konnten sich schon zu Beginn der ersten Halbzeit einige schöne Möglichkeiten erspielen. In der 16. Minute war es Vivian Strähle, die sich über rechts außen durchtankte und das 1:0 erzielte. In der 32. Min erhöhte der FCR durch Sarah Schmid auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit war es erneut Sarah Schmid, die den Ball im gegnerischen Tor unterbrachte. Auch nach dem Pausentee gingen die Frauen des FCR motiviert ins Spiel. Dem Spiel würde ein weiteres Tor gut tun, dachte sich Sarah Schmid und machte in der 49. Min Ihr drittes Tor. Danach entwickelte sich eine zerfahrene Partie, in der dem SV Uttenweiler mehrere Standards zugesprochen wurden. In der 69. Min war es ein fragwürdiger Elfmeter durch den die Gäste verkürzen konnten. Ein paar Minuten später erzielten die Gäste im Nachschuss den 4:2 Endstand. 

Die FCR Frauen haben stark gekämpft und zurecht gewonnen! Durch die drei Punkte verbesserten sich die FCR-Frauen auf Tabellenplatz zehn.

 

Es spielten

Annika Kirsamer, Jasna Bosler, Vanessa Scheck, Jana Hintz, Sarah Schmid, Annabell Federmann, Michelle Fehervary (69. Lisa Stehle), Desiree Stark (73. Jana Scheffe), Ana Hrstic (83. Lisa-Marie Stepper), Sarah Fehleisen (80. Nina Nöchel), Vivian Strähle